Wir über uns Gottesdienste Taufe, Konfirmation, Trauung Veranstaltungen Kindergärten Gruppen Altstadtkirche gestern und heute
Startseite Gottesdienste Gottesdienstkooperation mit der Schlosskirche

Gottesdienste


Gottesdienstkooperation mit der Schlosskirche Kindergottesdienst Gottesdienst im Klinikum Besondere Gottesdienste 2016 Besondere Gottesdienste 2015 Besondere Gottesdienste 2014 Besondere Gottesdienste 2013 Besondere Gottesdienste 2012 Besondere Gottesdienste 2009 - 2011

Von A - Z Gemeindebriefe Predigten-Archiv Erinnerungsschrift "50 Jahre Altstadtkirche" Kircheneintritt Kirchensongs Service Links Kontakt Impressum Jahreslosungen Pforzheimer Orgelsommer Archiv Diakonie Pforzheim

Gottesdienstkooperation mit der Schlosskirche

Ab Mitte Januar 2017 werden Altstadtkirche und Schloßkirche enger kooperieren und ihre Gottesdienstzeiten aufeinander abstimmen.
Der Hintergrund ist folgender: Unsere Evangelische Kirche in Pforzheim befindet sich im Wandel. Gemeinden rücken näher zusammen und machen sich auf den Weg zu größeren Einheiten. So werden die drei Innenstadtgemeinden (Altstadt, Stadtkirche und Schloßkirche) und die beiden Nordgemeinden (Markus und Thomas) in ein paar Jahren zu EINER großen Gemeinde zusammengefügt.
Durch diesen Prozess entstehen Schwerpunkte, wie zum Beispiel bei uns in der Altstadt die Diakoniekirche und an der Schloßkirche die Citykirchenarbeit. Diese Schwerpunkte wollen wir weiter ausbauen. So können wir für die Menschen in der Innenstadt in Zukunft eine vielfältige und bunte Kirche mit einem breit gefächerten Angebot sein. Das bedeutet allerdings auch: In Zukunft wird nicht mehr alles vor Ort stattfinden, sondern sich auf verschiedene Kirchtürme verteilen. Damit bündeln wir unsere Kräfte und gewährleisten eine größere Vielfalt.
Unter anderem sind wir dadurch in der Lage, flexiblere Gottesdienstzeiten anzubieten. Ein erster Schritt auf diesem Weg ist für uns die enge Kooperation mit der Schloßkirche.
Ab 15. Januar 2017 werden wir es versuchsweise so handhaben: In der Altstadtkirche beginnt der Gottesdienst um 9.30 UHR (statt wie bisher um 9.45 Uhr), in der Schloßkirche um 11.00 Uhr. So kann EINE Pfarrerin BEIDE Gottesdienste hintereinander halten und in beiden Kirchen wird weiterhin jeden Sonntag Gottesdienst gefeiert.
Sie müssen sich also lediglich an die etwas frühere Anfangszeit gewöhnen und meine Kollegin Heike Reisner-Baral bei uns willkommen heißen, da ich mich mit ihr abwechseln werde. Und ich selbst muss nach dem Gottesdienst relativ zügig „weiterziehen“, da ich ja dann noch den Gottesdienst in der Schloßkirche halte.
Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel – so wird unser „Zu Tisch“-Gottesdienst am letzten Sonntag im Monat um 11.30 Uhr bleiben. Die Gemeindeglieder der Schloßkirche sind dann eingeladen, zu uns zu kommen und die Schloßkirche bleibt zu.
Starten werden wir unsere Kooperation am 15. Januar mit einer Predigtreihe, in der wir uns mit den sogenannten „Kleinen Propheten“ beschäftigen. Sie nennt sich „Störenfriede – unsere kleinen Propheten“ und wir laden Sie jetzt schon herzlich dazu ein.
Da die Schloßkirche ab Mitte April 2017 für die große Ausstellung „Mensch, Luther !“ ausgeräumt wird und nach Ende der Ausstellung erst mal ein Umbau ansteht, kann die Kirche in dieser Zeit nicht für Gottesdienste genutzt werden. In diesen Monaten verteilen sich die Besucher auf die Stadt- und die Altstadtkirche. Außerdem wird es in diesen Monaten vier, fünf Gottesdienste an besonderen Orten geben, zum Beispiel im Kommunalen Kino. Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz und würden uns freuen, wenn Sie uns an die ungewöhnlichen Orte begleiten. Nähere Informationen dazu gibt es im nächsten Gemeindebrief.

Wenn Sie Fragen zu den laufenden Veränderungsprozessen in der Evangelischen Kirch in Pforzheim haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden. Manches lässt sich in einem persönlichen Gespräch besser erklären als in einem Gemeindebriefartikel. Also, kommen Sie ruhig auf mich zu – ich gebe Ihnen gerne Auskunft.

Ihre Pfarrerin Martina Walter

Druckbare Version