Wir über uns Gottesdienste Taufe, Konfirmation, Trauung Veranstaltungen Kindergärten Gruppen Altstadtkirche gestern und heute
Startseite

Startseite


Wir über uns Gottesdienste Taufe, Konfirmation, Trauung Veranstaltungen Kindergärten Gruppen Altstadtkirche gestern und heute

Von A - Z Gemeindebriefe Predigten-Archiv Erinnerungsschrift "50 Jahre Altstadtkirche" Kircheneintritt Kirchensongs Service Links Kontakt Impressum Jahreslosungen Pforzheimer Orgelsommer Archiv Diakonie Pforzheim

Einführung Pfarrer Parberg

Dezember 2008: Einführung Pfarrer Gotthold Patberg

Pfarrer Gotthold Patberg und Dekan Hendrik Stössel


Plädoyer für aktives Warten

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde Pfarrer Gotthold Patberg am 14.12.2008 in der Altstadtkirche von Dekan Hendrik Stössel offiziell in sein Amt eingeführt. Pfarrer Patberg kam am 01. Oktober 2008 von der evangelisch-lutherischen Kirche Oldenburg in die Altstadtpfarrei.
In einer Zeit, in er selbst in der Kirche "eine Zukunftskonferenz die andere jagt, in der wir schneller sein wollen, als wir sind", plädierte Pfarrer Patberg in seiner Predigt für ein "aktives Warten" im Sinne von Johannes dem Täufer. Er warte, lasse aber nicht alles geschehen, sondern gebe dabei seiner Hoffnung Ausdruck.
Patberg berichtete ein Beispiel aus seiner Zeit als Militärpfarrer zur Weihnachtszeit im Kosovo, als die internationale Gemeinschaft beauftragt war, die ethnischen Minderheiten zu schützen. In der Kälte des Tages und der Dunkelheit der Nacht mussten die Soldaten bereitstehen, um Schlimmstes zu verhindern. Sie warteten Tage, Wochen und Monate, in denen nichts geschah, um von einer Sekunde auf die andere, militärisch zu reagieren. Die Soldaten hatten Zeit, nachzudenken, was ihr Warten bedeutet: Durch ihr Warten, ihre Anwesenheit, die Auseinandersetzungen verhinderte, wurde den Menschen im Dorf Zeit gegeben, dass sich wieder Beziehungen aufbauen konnten.
Wer sich Zeit nehme aktiv zu warten, könne das Leben mit anderen Augen sehen, neuen Gefallen finden, für alles, was uns geschenkt wurde.
"Es ist gut, dass es in der Altstadtkirche eine kostenlose Hausaufgabenhilfe, Frühstück für Bedürftige und einen Keller für Jugendliche des Stadtteils gibt", erklärte Pfarrer Patberg stolz und versäumte auch nicht, sich mit deutlichen Worten an die Politik zu wenden: "Es ist ein Skandal, dass jedes Jahr mehr Menschen auf Angebote für Bedürftige angewiesen sind."
Die kochenden Männer, die sich regelmäßig im Gemeindehaus treffen, hatten im Anschluss an den Enführungsgottesdienst ein köstliches Buffet vorbereitet. Bruder Martin trommelte die Feier ein und der Altstadtchor uner Leitung von Brian Garner (Theater Pforzheim), sorgte mit schwungvollen Liedern für festliche Stimmung. Christa Heidenreich vom Ältestenkreis der Altstadtgemeinde berichtete, wie Pfarrer Patberg mit seinem herzhaften Lachen und seiner warmen freundlichen Art dem Pfarrhaus wieder Leben eingehaucht hat und aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken sei.

Druckbare Version